Leben mit allen Sinnen, denn jeder Tag ist wertvoll

Buchempfehlung: Wackeln die Zähne – wackelt die Seele

Kinder sind etwas wunderbares und manchmal auch etwas sonderbar.

In einem Moment glaubt man noch sie zu verstehen, um im nächsten Moment zu merken, dass sie in einem ganz anderen Universum unterwegs sind.
Die Antroposophen rund um Steiner und die Waldorf Pädagogik unterteilen die Lebensabschnitte von uns Menschen in Einheiten von 7 Jahren. Das erste Lebensjahrsiebt wird somit mit dem Übergang ins Schulalter beendet.

Auch wenn unser Löwenmädchen derzeit noch „Vorschüler“ ist, merkt man die Wandlung im Bereich der mentalen und emotionalen Strukturen. Zwischen himmelhochjauchzend und zutodebetrübt liegen manchmal nur Minuten oder ein schiefer Blick. Als ich fragend vor der Kindergärtnerin stand, ob diese Wandlung auch in der Gruppe wahrgenommen würde, lächelte sie und griff beherzt zum Buch: Wackeln die Zähne – wackelt die Seele.

Als ich dieses kleine Schätzchen zu hause auf dem Sofa in den Händen hielt, wurde mir schnell klar, dass es unseren aktuellen Alltag sehr gut beschrieb. Ich kann dieses Buch  empfehlen, da es übersichtlich und leicht erklärt, was ein Zahnwechsel für einen kleinen menschlichen Körper bedeutet und das nicht nur auf physischer Ebene sondern auch im Geiste und der Seele.

Fahrigkeit, Launigkeit, überfließende Weinerlichkeit, es sind ganz unterschiedliche Aspekte, die beim Durchbruch im Kiefer in den Kindern an die Oberfläche kommen.
Begegnete ich am Anfang den „Phasen“ des Kindes noch mit Unverständnis, bin ich  nun in der Lage deutlich zielgerichteter zu unterstützen und zu begleiten.

Nun bestätigte uns auch der Zahnarzt, dass die zweiten Zähnchen anfangen im Kiefer zu drücken und somit wackeln tatsächlich nicht nur die Zähne sondern auch mal der Haussegen, weil die Seele gerade auf filigranen Wegen unterwegs ist.

Für mich ist dieses Buch ein angenehmer Begleiter, der die Zeit des Zahnwechsels fürsorglich beschreibt. Deshalb Kaufempfehlung für alle Kleinkind-Eltern.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *